pmv Peter Meyer Verlag
08.07.2020

Mini-Urlaub in Rhein-Main für die ganze Familie

Das, was direkt vor der eigenen Nase liegt, übersieht man gern. Daher hier ein paar Ideen, Euren Kindern ohne viel Aufwand mal das Abenteuer des Draußenerlebens zu gönnen. Nach all der coronabedingten Indoor-Zeit kann das auch für die Erwachsenen zur willkommenen Abwechslung werden!

Sonnenuntergang an der Mainspitze mit Blick über den Rhein Richtung Mainz (Foto: pmv, Alexander Kraft)

Übernachten am Rhein – die Maaraue

Von Mainz aus per Rad über den beliebten 3-Brücken-Weg erreichbar, genießen Sie hier den Sonnenuntergang mit Blick auf den Mainzer Dom. Die Füße im Campingstuhl ausgestreckt, lässt es sich unter altem Baumbestand entspannen – und zur Zeit noch ohne Fluglärm!

Tipp aus pmv »Mainz Rheinhessen mit Kindern«

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Campingplatz Maaraue

Maaraue 48
55246 Mainz-Kostheim

Praktische Infos

Campingplatz Maaraue
Inh. Monika Barth & Anja Wünsche
Tel. 06134/2575922
eMail: info@campingplatz.maaraue.de

Anfahrt:
Bahn/Bus: S1, 9, RE, ESWE-Bus 28, 54, 55 Bhf Kastel, Rest zu Fuß.
Rad: Aus Wiesbaden, Mainz, Frankfurt mit dem Rad über Main- und Rheinradweg gut erreichbar.

Preise: kleines Zelt 5,50 €, großes 7 €, Auto 3 €, Motorrad 2,50 €, WoMo bis 6 m 27,50 €, größer 29,50 € inkl. 2 Pers und Strom, Hund 3 €; Kinder 3 – 12 Jahre 2,20 €.

125 Stellplätze (105 für Touristen) für WoMos und Zelte, gute Sanitäranlagen mit Babywickelraum, Waschmaschine, Trockner. Kiosk und Bistro anbei, Speisegaststätte des SV Kostheim 1912 mit mediterraner Küche benachbart, Spielplatz 200 m, Grillhütte 200 m, Bolzplatz 300 m, Freibad 400 m.

www.campingplatz-maaraue.de

Naturbeobachtungen im Naturschutzgebiet: Libelle (Foto: pmv, Annette Sievers)

Von der Industrie zurück zur Natur

Der nächste Tipp führt Euch mitten in ein ehemaliges Industriegebiet – heute das reinste Naturparadies! Denn dort, wo zwischen Hochheim und Hattersheim die Kiesbagger eine aufgewühlte Wüste hinterlassen haben, entstand durch Renaturierung mit den Weilbacher Kiesgruben ein vielseitiges Naherholungsgebiet mit einzigartigen Biotopen.
Naturschutzhaus, Bauerngarten, Naturlehrpfad, Aussichtstürme, Spielplatz mit Klettergarten und nicht zuletzt eine schöne Einkehr im Wilden Esel lohnen auch die Anfahrt per Rad.

Tipp aus pmv »Frankfurt & Umgebung mit Kindern«

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weilbacher Kiesgruben

65439 Flörsheim-Weilbach

Praktische Infos

Naturlehrgebiet Weilbacher Kiesgruben
GRKW – Gesellschaft zur Rekultivierung der Kiesgrubenlandschaft GmbH
Frankfurter Straße 76
65439 Flörsheim-Weilbach
Tel. 06145/93636-30
eMail: info@grkw.de

Anfahrt:
Lage: Nordöstlich von Rüsselsheim am Waldrand hinter dem Waldschwimmbad, ganz nahe zur Horlache.
Bahn/Bus: RE, S8, 9 bis Bhf Rüsselsheim, dann Bus 51, 52 bis Böcklinstraße und 600 m am Horlachegraben entlang.

Preise: Frei zugänglich!

www.grkw.de

An der Wassertränke: Wolf am Beobachtungsstand in der Fasanerie (Foto: pmv, Annette Sievers)

Wilde Tiere erleben

Wann habt Ihr Euren letzten Wolf gesehen oder versucht, einen Mammutbaum zu umarmen? Wenn das schon länger her ist, dann besucht mal wieder die Fasanerie im Nordwesten von Wiesbaden. Lasst Eure Kinder durch die Kriechtunnel im Kaninchen-Gehege krabbeln oder wandelt selbst unterirdisch durch den Fuchs-Dachs-Tunnel, bestaunt die neue Greifvogelvoliere oder wandert zu den Bären und Wildschweinen – bevor ihr Euch im Jagdschloss-Biergarten zum Jägerschnitzel niederlasst.

Tipp aus pmv »Wiesbaden Rheingau mit Kindern«

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Tier- und Pflanzenpark Fasanerie

Wilfried-Ries-Straße 22
65195 Wiesbaden

Praktische Infos

Tier- und Pflanzenpark Fasanerie
Naturpädagogisches Zentrum
Tel. 0611/4090770

Anfahrt:
Lage: Landstraße zwischen Lahn- und Aarstraße.
Bahn/Bus: ESWE-Bus 33 bis Fasanerie.
Auto: Von Klarenthal über die Lahnstraße bis zum Hinweisschild »Fasanerie«, 500 m nach rechts.

Preise:
Eintritt frei, Spenden in der Box am Eingang willkommen.

Zeiten:
April – Okt täglich 9 – 18 Uhr, Nov – März 9 – 17.

Fütterungstouren täglich (außer Fr) um 11 Uhr bei Wolf, Bär, Luchs und Wildkatze (Treff an der Besuchertribüne Gemeinschaftsgehege Bären und Luchse) und um 15 Uhr bei Fuchs, Dachs, Waschbär und Fischotter (Treffpunkt Fuchsgehege).

www.wiesbaden.de/fasanerie


Welche Ausflugsziele in Eurer Region sind Eure liebsten & was gibt es dort zu erleben? Schreibt uns gerne eine eMail!

Weitere Freizeitmöglichkeiten in den schönsten Regionen Deutschlands sowie Radel- & Wandertouren durch beeindruckende Landschaften findet Ihr in den pmv-Reiseführern. Schaut doch mal in unserem Büchershop vorbei!

 

Wir empfehlen: Reiseführer zu umweltfreundlichen Reisen & Ausflügen in Deutschland

Weitere Blogbeiträge, die Euch bestimmt interessieren

Kontakt

06732 6000491 info@petermeyerverlag.de