11.08.2020

Spaß, Erholung und sportliche Betätigung – Wandern für die Seele


82,7 % der Befragten in einer Studie des Deutschen Wanderverbandes sagen, Wandern mache sie glücklich und zufrieden. 73,8 % fühlen sich nach dem Wandern seelisch ausgeglichener.

Das Wandern belohnt nicht nur mit wunderbaren Naturerlebnissen, sondern vor allem auch mit einer Stärkung der Gesundheit und einer Steigerung der körperlichen Fitness. Wandern ist aus vielerlei Gründen gut für die Gesundheit und immer mehr Menschen entdecken das Wandern als ausgleichendes Ausdauertraining. Doch nicht nur die physische Gesundheit ist betroffen, durch Bewegung an der frischen Luft und gutes Wetter wird Serotonin produziert. Die auch als Glückshormon bekannte Substanz sorgt für gute Stimmung und steigert den Antrieb. 

Also warum nicht gleich die Wanderschuhe aus dem Keller holen?

Wanderung zur Felsenburg Trifels
Wanderung zur Felsenburg Trifels aus »33 Outdoortouren Pfälzerwald« (Foto: pmv, Steffen Wulfes)

Was hat Wandern mit der Gesundheit zu tun?

Regelmäßiger Sport und Bewegung machen Spaß und brauchen nicht viel Zeit. Wegen Stress, Bewegungsmangel und Überernährung leiden viele Menschen an Herz-Kreislauf-Problemen in Verbindung mit Bluthochdruck, erhöhtem Blutzucker und Blutfettwerten. Oft ist ihnen gar nicht bewusst, wie gefährlich diese Symptome für den Körper werden können.

Schlüpft am Wochenende in die Wanderschuhe und wirkt dem entgegen!

Dafür braucht ihr weder große Vorbereitungen zu treffen, noch müsst ihr weit fahren. Ausgeschriebene Wanderwege gibt es in allen Regionen Deutschlands.

Wenn Ihr Euch für Euren Wanderausflug detaillreiche Beschreibungen mit Hintergrundinformationen sowie Tipps zu Anfahrt & Einkehr wünscht, dann stöbert doch in unseren pmv-Wanderführern!

Vom Rheingau bis zum Taunus
Vom Rheingau bis zum Taunus (Foto: pmv, Annette Sievers)

Gutes für Körper & Seele 

Beim Wandern werden fast alle Organsysteme wie Herz und Lunge sowie Muskulatur und Gelenke trainiert. Die Knochen können auf Grund einer gesteigerten Muskelkraft besser geschützt werden.

Ruhe, Naturerlebnis und Bewegung steigern das psychische Wohlbefinden, die Schlafqualität nimmt zu und der Sauerstofftransport im Blut wird durch die vermehrte Bildung von roten Blutkörperchen verbessert. 

Zusammengefasst: Das Wandern hat viele und ausschließlich positive Wirkungen auf den Körper und macht dazu auch noch richtig viel Spaß!

Blick auf Wien
Blick auf Wien aus »Wanderungen in & um Wien« (Foto: pmv)

Achtung vor Selbstüberschätzung

Wandern eignet sich durchaus für sportliche Wiedereinsteiger nach längerer Sportpause. Ein allgemeiner Gesundheitscheck beim Hausarzt ist hier aber sinnvoll, denn nach längerer Zeit ohne Sport ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme besonders hoch.
Wichtig bei der Planung von Wandertouren oder -urlauben ist eine langsam steigende Belastung des Körpers und eine gute Beobachtung der eigenen Leistungsfähigkeit!

 

Alle Fakten & Tipps stammen aus »Waldwandern Hessen« von Hessen-Forst in Zusammenarbeit mit pmv


Wandern ist eine spaßige Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie, die zusätzlich auch noch die Gesundheit fördert und Krankheiten vorbeugt – Was will man mehr?

Seid Ihr schon einmal gewandert? Erzählt uns gerne per eMail von Eurer Lieblingswanderroute!

Mehr Tipps zum Wandern sowie viele verschiedene Wanderrouten in ganz Deutschland findet Ihr in unseren pmv-Wanderführern!

 

Wir empfehlen: Reiseführer zu umweltfreundlichen Reisen & Ausflügen in Deutschland

Weitere Blogbeiträge, die Sie interessieren könnten:

Kontakt

06732 6000491 info@petermeyerverlag.de